Slogan: Eine Schule, die STARK macht

Aktuelles aus dem Schulleben

Säen und ernten - Das Ackerprojekt an der Esther-Bejarano-Gemeinschafsschule

IMG 8165

Seit dem Frühjahr 2021 wird auf dem Ackergrundstück, das in der Nähe der Schule gepachtet wurde, wöchentlich „ge-ackert“. Ein Team von Lehrerinnen und Lehrern unter Leitung von Michael Bätz kümmert sich mit Schülergruppen um die 15 Beete, die angelegt wurden. In mehreren Pflanzphasen wurden seit April über 20 verschiedene Gemüsearten und Salate  angepflanzt und gepflegt. Zur Bewässerung steht ein großer Tank zur Verfügung, der nach Bedarf von der Stadt Wiesloch gefüllt wird. Geschützt durch einen mobilen Zaun konnte nun bereits mehrfach geerntet und frisches Gemüse direkt vom Acker verkostet werden.

Möglich wird dieses Projekt durch die Förderpartnerschaft der Sparkasse Heidelberg, die den Großteil der Programmkosten während der Laufzeit von vier Jahren trägt.

Das Schulprojekt rund um den neu geschaffenen Schulgarten ist langfristig angelegt. Die Klasse 8 sowie die Vorbereitungsklasse kümmerten sich in den letzten Monaten weitgehend um den Acker. Für das kommenden Schuljahr ist geplant, Wahlkurse mit interessierten Schülerinnen und Schülern durchzuführen. Auch Nachhaltigkeit und gesunde Ernährung sollen als Inhalte vermittelt, der Kontakt sowie die Begeisterung für Natur und Lebensmittel im Jahresverlauf geweckt  werden. Beim Besuch von Stefanie Andermann, Regionalkoordinatorin von Ackerdemia e. V. für Nord Baden-Württemberg und Herrn Haberbosch von der Sparkasse Heidelberg in der Klasse 8b, zeigten sich die Schülerinnen und Schüler begeistert vom Projekt. Besonders die Zuckererbsen hatten vielen gut geschmeckt. Für die meisten Kinder und Jugendlichen  ist es eine neue Erfahrung, Gemüse selbst anzupflanzen,  zu pflegen und letztlich auch zu ernten und zu verwerten.

Das Projekt ist Teil eines vierjährigen Bildungsprogramms. Von Jahr zu Jahr wird das Schulteam kompetenter, erfahrener und selbstständiger.  Dabei geht auch die Verantwortung für den Schulacker zunehmend auf die Schule über. Daher sind schon weitere Schritte in Planung.  Als nächstes sollein Geräteschuppen direkt am Ackergrundstück gebaut werden, so dass Hacke, Spaten, Gießkanne und Co. ein sicheres Zuhause direkt vor Ort bekommen. Über die Sommerferien kümmern sich Kolleginnen und Kollegen um das Gemüse. Es soll nicht nur gegossen, sondern auch gejätet, gehackt und natürlich geerntet werden. Ein Projekt, das bereits jetzt viele Beteiligte unserer Schule anspricht.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.
Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen!